Sechs Tage für die Omas!

20160505_161531Die Riesenbecker SixDays sind zweifelsohne das läuferische Highlight im Tecklenburger Land. Alle zwei Jahre quälen sich gut 600 Läufer an sechs Tagen über die Höhen des Teutoburger Waldes. Zur Belohnung gibt es für jeden “Finisher” nach fast 140 Kilometern einen Zieleinlauf im Ort Riesenbeck vor tausenden von Zuschauern, “Gänsehautentzündung” inklusive. Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche “Oma”- Läufer am Start. Florian Siebelmann war einer von ihnen.

Über den Berlin-Marathon hat Florian den Osnabrücker Verein HelpAge und das Projekt “Jede Oma zählt” kennengelernt. Einfach nur mitlaufen war ihm für die SixDays aber zu wenig. Und so kam er auf die Idee, die Fläche auf seinen Laufshirts für die “Omas” zu vermarkten. Auch wenn er sich mit Spitzenläuferinnen trifft (siehe Foto mit Anna Hahner), ist er kein Spitzenläufer, aber ein super Spendensammler. Schnell fand er Firmen und Partner, die er von seiner Idee überzeugen konnte. Weiterlesen

Unsere Ausrüstung vom Sporthaus Molitor

IMG_4197Unsere „Jede Oma zählt“-Laufshirts kommen in diesem Jahr wieder vom Sporthaus Molitor. Dafür möchten wir uns bei Lutz Molitor ganz herzlich bedanken. Lutz M. ist nicht nur ein engagierter „Oma-Läufer“ der ersten Stunde, sondern sorgt mit seinen Fachkenntnissen auch dafür, dass so manche Achillessehne den Schrecken ihres Namens verliert und der eine oder andere Plattfuß wieder grunderneuert wird. Auch unsere Eliteläufer werden durch Lutz Molitor professionell ausgestattet. Großes Dankeschön an das Sporthaus Molitor.

Rubbenbruchsee Firmenlauf am 18. Juni

Teamlauf Rubbenbruchsee 2015.Foto R.Rehkamp (9)Für Osnabrücker ist unser Teamlauf „Wer ist schneller als die Omas“ schon eine feste Größe. Ich möchte diesen Lauf, den sich Michael Becker vor Jahren ausgedacht hat, gerne allen unseren bundesweiten Lauffreunden näher bringen. Es ist ein Staffellauf der besonderen Art, den wir mit 6-köpfigen Mannschaften veranstalten und wozu wir Firmen, Schulen und Vereine im Umkreis von Osnabrück, mit der Bitte um Spenden für unsere Großmütter-Enkel Projekte, einladen. Beim ersten Mal sind wir mit 16 Mannschaften gestartet. Mittlerweile nehmen 32 Teams an dieser sehr beliebten Laufveranstaltung teil. Weiterlesen

HelpAge heißt Flüchtlinge willkommen

helpAge4 Die HelpAge-Laufgruppe „Jede Oma zählt“ unter der Schirmherrschaft von Hannelore Hoger steht Großmüttern und Enkeln in Afrika im Kampf gegen Migration und HIV/Aids zur Seite. Die Migrationsproblematik motiviert uns, auf die zu uns kommenden Menschen zuzugehen. Wir leisten damit einen kleinen Beitrag zur Integration. Es hat sich gezeigt, dass es dafür einer aktiven Ansprache und konkreten Angeboten bzw. Veranstaltungen bedar. Weiterlesen

Neuigkeiten vom südafrikanischen Partner MUSA

2.AIDS-Aufklärerin JosephineEs wird wieder Zeit, aus Südafrika zu berichten. Denn dort ist bei MUSA in Durban – unserem Partner der ersten Stunde – einiges passiert. Anfang April kam es zur „Wachablösung“: Mama MUSA Thembekile Hlubi darf mit über 70 nun endlich, ganz offiziell, in den Ruhestand und gibt die Direktorenposition an ihre gut drei Jahrzehnte jüngere Kollegin Zandile Mngoma ab. Weiterlesen